Bücher:

 

Am Herdfeuer

Aufzeichnungen einer Reise zu den matriarchalen Mosuo
Muttersee, Mutterberg, Mutterland: Am Lugu-See im Südwesten Chinas leben die Mosuo. Weil sie eine matriarchale Gesellschaft sind, liegen Grund und Boden in den Händen der Frauen. Damit weiß jedes Mosuokind von Geburt an, dass es eine sichere Heimat hat: den Mutterklan. Es gibt keine Frauenhäuser, keine Kinder- und Altenheime. Fürsorge füreinander geht über alles. Matriarchale Menschen leben in existentieller Sicherheit. Um diese ureigene, mütterliche Grundstimmung zu dokumentieren, lebt die Autorin jedes Jahr mehrere Wochen in einem befreundeten Mosuoklan am Lugu-See. Die vorliegenden Aufzeichnungen stammen von ihrem ersten Aufenthalt dort.

Auf der Reise entstanden auch Teile des gemeinsam mit Uschi Madeisky und Daniela Parr produzierten Films "Wo die freien Frauen wohnen".

Pressestimmen
ISBN: 978-3-939623-59-5
2016
285 S., zahlr. farb. Abb., Br.
19,80 €

Dieses Buch bestellen: www.christel-goettert-verlag.de

zum Seitenanfang  

Dich liebt die Welt

Geschichten aus dem Mutterland
Mit Bildern von Ulrike Loos
Wie lebt sich das Leben in Menschen, die es erkennen und wahrnehmen in allem, was sie umgibt?

Wie lebt es sich in einem Miteinander, in dem Mütterlichkeit das Leben aller bestimmt – von Jungen und Alten, Frauen und Männern, Tieren und Pflanzen, Landschaften und ihren Ahnen?

Wie erlebt es sich in ihnen, wenn es als Fluss der Liebe empfunden wird, dessen Wasser alle nährt und allen gleichermaßen zusteht?

Die Autorin erzählt – nach vielen berührenden Begegnungen mit Menschen aus Mutterländern – Geschichten mit diesem anderen Blick in die Welt.

Pressestimmen
ISBN: 978-3-939623-47-2
2014
46 S., farb. u. s/w-Abb., geheftet
8,- €

Dieses Buch bestellen: www.christel-goettert-verlag.de

zum Seitenanfang  
 

Die Ordnung der Mutter - Wege aus dem Patriarchat

Dokumentation des Internationalen MutterGipfels 2008
hg. von Uschi Madeisky
Was bedeutet die Tatsache, dass alles Leben von einer Mutter geboren wird? Wie gehen matriarchale Gesellschaften damit um? Was würde eine Gesellschaft auszeichnen, in deren Wertesystem Mütterlichkeit – d.h. Fürsorglichkeit für alles Lebendige – an erster Stelle steht? VertreterInnen heutiger matriarchaler Gesellschaften und namhafte Referentinnen aus aller Welt berichten von ihren Erkenntnissen und Erfahrungen. Zahlreiche Fotos vermitteln Eindrücke von der lebendigen Atmosphäre des Kongresses, auf dem sich rund 500 Frauen in Karlsruhe trafen, um ihren Visionen von einer besseren Gesellschaft auch mit Tänzen, Meditationen, Ausstellungen und Infoständen nachzuspüren und in vielen Gesprächen zu konkretisieren.

Mit Beiträgen von:
Kirsten Armbruster
Veronika Bennholdt-Thomsen
Isabelle My Hanh Derungs
Gudrun Frank-Wissmann
Heide Göttner-Abendroth
Malika Grasshoff/Makilam
Cécile Keller
Annette Kuhn
Siegrun Laurent
Tricia Laurent
Uschi Madeisky
Dagmar Margotsdotter
Marina Meneses
Luisa Muraro
Christa Mulack
Andrea O’Reilly
Li Shalima
Mariam Irene Tazi-Preve
Genevieve Vaughan
Wengji Wang

Pressestimmen
ISBN: 978-3-939623-25-0
2010
288 S., zahlr. farb. Abb.
19,80 €

Dieses Buch bestellen: www.christel-goettert-verlag.de

zum Seitenanfang  
 

Die gute Mär

Mutterkunde im Märchen

Echte Märchen, Märe, sind Geschichten aus der matriarchalen Zeit. Sie entstanden aus einer allumfassenden Spiritualität, die alles achtet, was ist und nicht ist – das Leben und den Tod. Sie zeugen von tatsächlich vollzogenen Initiationen, nach denen sich viele von uns sehnen, auch wenn sie oft voller Schrecken sind.

Dieses Buch begibt sich auf Spurensuche in unserer eigenen Kultur. An Motiven und Personen – an armen Mägden und wandernden Bauernjungen, an Prinzessinnen und Königinnen, an Prinzen und Königen – veranschaulicht die Autorin, dass diese abenteuerlichen Geschichten Einweihungen in die Gesetze des Universums preisgeben und von individuellen Einführungen in die kosmische Ordnung berichten.

Pressestimmen
ISBN: 978-3-939623-04-5
2008
185 S., Broschur
15,- €

Dieses Buch bestellen: www.christel-goettert-verlag.de
   
zum Seitenanfang  
 

Die Zauberhaft

Von sexualisierter Gewalt im Märchen und wie betroffene Prinzessinnen dennoch Königinnen werden können.

Achtung, nicht jedes Märchen ist harmlos!
Schön sehen sie aus, die Bilder vom kleinen, zarten Mädchen - auch in den Illustrationen von Märchen. Und harmlos klingt sie und lullt uns ein - die Geschichte von der Prinzessin Tüvstarr und dem Elchbock Skutt.
Doch was erzählen die Bilder und der Text wirklich? Wie tragen sie dazu bei, Situationen sexualisierter Gewalt zu verherrlichen? Und was bewirken sie bei Frauen und Kindern? Die Autorin zeigt an dieser Erzählung aus der nordischen Märchenwelt beispielhaft die keineswegs märchenhaften Strategien der Täter - derer, die missbrauchen, und derer, die "erretten" - und bietet mit anderen symbolischen Welten Auswege, in denen Mädchen und Frauen wieder und trotz allem gestärkt leben können.

Pressestimmen
ISBN: 3-922499-83-X
2006
7,50 €

Dieses Buch bestellen: www.christel-goettert-verlag.de
   
zum Seitenanfang  

Menstruation

Von der Ohnmacht zur Macht

Erst wurde versucht, uns Frauen das Bewusstsein der Vollmacht, die in unserem Monats- und Lebens-Zyklus liegt, zu zerstören. Nun soll uns auch noch das Vergessen darüber "geschenkt" werden.
Temperamentvoll, teils provozierend, teils erheiternd, bietet die Autorin einen bunten Strauß an Wissenswertem über das Mysterium der weiblichen Monatsblutung. Sie spricht über Verdrängungen und die Mechanismen einer Wissenschaft, die Frauen und besonders ihre monatliche Blutung als Krankheit versteht - und zeigt, wie das Wunderbare des weiblichen Zyklus’ für unser Selbstbild als Frau zurückgewonnen werden kann.

Pressestimmen
ISBN: 3-922499-76-7
2004
14,5 x 20,5 cm, 212 S., Br.
13,80 €

Dieses Buch bestellen: www.christel-goettert-verlag.de

zum Seitenanfang  

DVDs, Videos, Hörbücher

 

Matriarchate weltweit - Teil 1

Eine Mosuo besucht die Khasi
Immer wieder wird matriarchal lebenden Völkern eingeredet, dass sie die einzigen auf der Welt seien, die so leben. Das ist nicht der Fall: Es gibt unzählige Orte in der Welt mit matriarchaler Sozialstruktur. Mehr denn je ist es möglich, dass matriarchale Menschen einander kennenlernen, sich austauschen, stärken und stützen. Dieser Film ist der erste aus einer Reihe, die diese positive Entwicklung dokumentiert.

Eine Mosuo aus dem Südwesten Chinas stattet den Khasi im Nordosten Indiens einen Besuch ab. Khasi und Mosuo leben ganz ähnlich: Bei ihnen gilt Matrilinearität, also die Abstammung über die Mutter-Großmutterlinie. Weder hier, noch dort muss jemand den Klan verlassen, um eine Kleinfamilie zu gründen, wie das in nichtmatriarchalen Gesellschaften üblich ist. Land, Haus und Hof sind Klanbesitz. Die Werte, von denen diese Menschen geleitet werden, sind Kooperation, Fürsorge, Friedfertigkeit. Deshalb ist für alle gut gesorgt: für Alt und Jung, für Frau und Mann.

Produktion: tomult&töchter, Frankfurt am Main

2016
Dokumentarfilm
22 Min.

zum Seitenanfang  

Sturm-Wut-Frau

Der Weg der Künstlerin Ulrike Loos in die matriarchale Welt
Ulrike Loos wuchs in der Liebe einer sehr fortschrittlichen Mutter auf. Durch diese früh sensibilisiert, beteiligte sich die Künstlerin aktiv an der Frauenbewegung und stellte sich stets die Frage: Was bedeutet Frausein? Sie beschloss, nie zu heiraten, verdiente sich ihren Unterhalt selbst und brachte ein Kind zur Welt – Mitte der 60iger Jahre ein wahrhaft mutiges und konsequentes Frauenleben!

Anhand ihrer Bilder zeigt sie uns den wahren Grund für ihre Wut und ihren Lebensmut: ihre umfassende Kritik am patriarchalen System und die Ahnung, dass es noch etwas Anderes geben müsse. Immer auf der Suche nach Wegen aus dem Patriarchat, führt sie das Schicksal im neuen Jahrtausend, dem Jahrtausend der Frau, schließlich zur Matriarchatsbewegung. Anregende, unbekannte Welten eröffnen sich: z.B. „Catal Hüyük - Das Land der 100 Göttinnen in Anatolien“, und die Entdeckung der mehr als 40.000 Jahre alten „Urmutter vom Hohle Fels“. Diese präsentiert sie als dreiteiliges Kunstwerk im Jahr 10 JdF auf dem Hambacher Schloss zum Internationalen Goddesskongress. Und dann ein besonderer Besuch: Eine junge Frau aus dem Matriarchat der Mosuo in China besucht sie auf ihre mütterliche Heimatinsel Pellworm.

Produktion: tomult&töchter, Frankfurt am Main

ISBN: 978-3-939623-65-6
2016
Dokumentarfilm
58 Min.
16,- €

Diese DVD bestellen: www.christel-goettert-verlag.de

zum Seitenanfang  

Wo die freien Frauen wohnen

Vom Matriarchat der Mosuo
von Uschi Madeisky, Dagmar Margotsdotter, Daniela Parr
Im Süden von China, rund um den Lugu-See, lebt das Volk der Mosuo. Die Mosuo sind bekannt für ihr harmonisches Zusammenleben. Bei ihnen gibt es keine Eifersucht, keine Gewalt und keinen Krieg. Gegensätze wie "arm" und "reich" kennen sie nicht. Machtstreben ist ihnen fremd. Sie gelten als sehr zufriedene und glückliche Menschen. Das gesamte gesellschaftliche Zusammenleben richtet sich nach der Lebenswelt von Frauen und Kindern. Männer sind dabei die fürsorglichen Unterstützer.

Die Mosuo-Frauen gelten als besonders entspannt, frei und selbstbestimmt. Es sind die Frauen, welche die wirtschaftlichen und sozialen Fäden in der Hand halten. Mosuo bleiben mit ihrer Ursprungsfamilie immer innig verbunden. Sie kennen keine Ehe, der Liebhaber bleibt nur über Nacht, tagsüber lebt und arbeitet er in seinem Mutterclan. In diesem Verhältnis ist die Frau die Einladende. Das hat den Mosuo-Frauen im gesamten China den Ruf eingebracht, sie seien leicht zu haben. Der innerchinesische Tourismus nahm aus diesem Grund zu.

Der Film geht der Frage nach, wie die Mosuo Tourismus und matriarchale Tradition vereinbaren.

Eine 2. DVD versammelt Bonusmaterial: Interviews, Vorträge und Tänze (Länge: 114 Min.)

Produktion: tomult&töchter, Frankfurt am Main



Pressestimmen
ISBN: 978-3-939623-51-9
2014
Dokumentarfilm über die Mosuo in China
90 Min.
32 €

Diese DVD bestellen: www.christel-goettert-verlag.de

zum Seitenanfang  

Die Zauberhaft

Von sexualisierter Gewalt im Märchen und wie betroffene Prinzessinnen dennoch Königinnen werden können.

Pressestimmen
ISBN: 978-3-939623-20-5
2009
2 CD, 140 Min.
gelesen von Michelle Laise Steiner, Regie: Uscha Madeisky
13,- €

Dieses Hörbuch bestellen: www.christel-goettert-verlag.de

zum Seitenanfang  

Artikel in Zeitschriften:


Wundern und Wünschen
Erschienen im ImPulse 6/2007, Dez.Jan. (S.13-15)
www.impulse-verlag.de
Wundern_und_Wünschen.pdf
Leibphilosophie
Erschienen im ImPulse 5/2007, Okt./Nov. (S.19-21)
www.impulse-verlag.de
Leibphilosophie.pdf

zum Seitenanfang

Vorträge, Reden, Mitschnitte:

 
Vortrag
Die Kultur des Schenkens oder Schenkökonomie und Nachaltigkeit
anlässlich "10 Jahre Bella Donna Haus"
www.bella-donna-haus.de
Vortrag als PDF
Vortrag
Baba Jaga
Theodor Storm Haus, Bad Heiligenstadt, 16.11.2011
Vortrag als PDF
Mittschnitt
Internationaler-Goddess-Kongress 2010
Mit folgendem Bestellschein können DVDs der Vorträge und Workshops bestellt werden.
Bestellschein als PDF

zum Seitenanfang

Copyright by matria

Impressum & Kontakt - Feedback